Ultraschalltherapie

 

Die Ultraschallbehandlung ist eine zu therapeutischen Zwecken verwendete Anwendung mechanischer Energie (mechanische Schwingungen) oberhalb von 20000 Hz. Hierdurch wird das Gewebe des Körpers "in Schwingung" gebracht, wodurch thermische Wirkungen, wie z.B. eine Stoffwechselsteigerung oder gesteigerte Durchblutung (Hyperämie), Schmerzreduktion durch Beschallung von Triggerpoints (Schmerzpunkte) oder auch eine Fernwirkung (z.B. an Gelenken) durch indirekte Beschallung (Beschallung an den Austrittsstellen der Spinalnerven über nervösreflektorische Bahnen) erzielt werden. Ferner können mittels Ultraschall die Kalziumkanäle von knochenaufbauenden Zellen verstärkt geöffnet werden, sodass die Neubildung von Knochengewebe beschleunigt werden kann. Die Behandlungsdauer richtet sich nach Größe des zu beschallenden Areals und dauert bei einem Areal, welches äquivalent zum Ultraschallkopf groß ist, in der Regel 3 - 5 Minuten. Bei größeren Bereichen kann sich die Behandlungsdauer auch auf 10 - 15 Minuten erweitern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Wilke Fürker Str. 16a 42697 Solingen - Merscheid